Hier das Rezept, wie ich dieses natürliche Entwurmungsmittel herstelle:

ZUTATEN:
2 mittelgroße bis große Karotte,
getrockneter Thymian, Salbei, Minze und Wermut (insgesamt ein 1/2 bis 1 Teelöffel)
ca. 1/4 TL geriebene Kürbiskerne
ca. 1/4 TL Kokosöl
 

Das Kokosöl wird schonend erwärmt und mit den anderen Zutaten gut abgemischt.
 

Da es leider sehr viele einfach denkende Menschen gibt, die nicht verstehen, dass dieses Rezept, welches aus völlig ungiftigen Lebensmittel, die wir selbst bedenkenlos zu uns nehmen, besteht, nicht dazu bestimmt ist es den Schildkröten aufzwingen, habe ich entschieden es künftig mit niemandem mehr zu teilen.

Letztendlich liegt es in der Verantwortung jedes Tierhalters, ob er die Wurmlast seiner Tiere mittels chemischen Mittel, welches eigentlich nicht für Reptilien bestimmt war, oder mittels sanfter Wurmtreibenden Kräuter, senken möchte.

Auf meiner Seite gebe ich lediglich meine eigene Erfahrung weiter und freue mich, dass diese vielen mir bekannten Schildkrötenfreunde weiterhelfen konnte.

Ich selbst bin froh, dass bei meinen Schildkröten, seit ich einmal im Jahr diesen Kräutermix anbiete (nicht aufzwinge!) nicht mehr entwurmen musste.

Leider haben mich nicht denkende Menschen dazu gebracht, dieses Rezept - welches in der Tierhaltung allgemein erprobt ist -  künftig für mich und meine Freunde zu behalten.

Alle Zutaten in einen Mixer geben und grob mixen.

Bitte bedenken sie, dass andere Zutaten eine andere Wirkung haben können.
 

Dieses Rezept ersetzt keinen Tierarzt
und auch keine Kotuntersuchung !

Bei hochgradigen Befall soll immer ein Tierarzt zugezogen werden.

!

Um die erwünschte Wirkung zu erzielen, sollten die Kräuter und anderen Zutaten nicht verändert werden.
Die Tiere bitte nicht zwingen, nicht vorher hungern lassen oder unter „Leckerli“ mischen, da die Schildkröten ihren Instinkten entsprechend selbst entscheiden sollen, können und das auch machen!

Seit ich dieses Rezept, welches ich schon seit vielen Jahren selbst anwende, veröffentlicht habe, gibt es besonders geschäftstüchtige Leute, die es pulverisiert und somit auch stark verändert, zum Kauf anbieten.
Wenn sie ein solches Fertigpulver kaufen, dann bedenken sie bitte, dass es sich keineswegs um dieses Hausmittel handeln kann und die Wirkung unter Umständen unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringen könnte.

Ich selbst biete dieses Mittel nur meinen adulten oder fast adulten Tieren an. Meinen Jungtieren biete ich gelegentlich (1-2 mal im Jahr) lediglich gerieben Karotten an.

Die beste Prophylaxe ist und bleibt eine stressfreie und artgerechte Haltung. Dazu gehört die entsprechende Ernährung mit einem hohen Rohfaseranteil!

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now