top of page
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Lokalform?

 

 

Viele Tiere erinnerten in ihrer Plastonzeichnung  eher an eine nicht ganz typische Testudo hermanni hermanni, jedoch ganz ohne klassischer Zeichnung am 5. Wirbelschild und auch der klassische gelbe Wangenfleck ist nicht vorhanden.

An einem Tier könnte ich jedoch sogar diesen finden. 

Oft ist die Mittelnaht der Bein- und der Armschilder gleich lang, wie man es meist bei Testudo hermanni aus Kroatien stammen (testudo hermanni hercigovinencis) findet.

Auch zeigen auffallend viele Tiere dieses typische U-förmige „Lätzchen“  Einige Tiere hatten sogar einen komplett schwarz gefärbten Plastron, wie man es gerneTieren aus falscher  Haltung andichtet (Melanose).


Auch die, wie in der Literatur oft beschriebenen, besonders großen Testudo hermanni boettgeri konnten wir nicht finden

Oft werden in Fachkreisen Tiere, mit genau dem, für Bulgarien typisches Aussehen, als Mischlinge bezeichnet. Die Tiere, die hier auf den Fotos abgebildet sind, sind  jedoch 100%ig reine Lokalformen und in keiner Weise mit irgendeiner anderen Unterart (oder gar Art) bastardiert.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

Die hier abgebildeten testudo hermanni boettgeris stammen aus Ivos Gehege. Auch wenn sie derzeit nicht mehr in freier Wildbahn leben, so sind es doch 100% reinerbige bulgarische Lokalformen,  die alle als bereits adulte Tier auf die Station gekommen sind.

 

 

bottom of page